Tagestour: Eisenach „Tolle Burg – Tolle Stadt“

FU Erzgebirge in Eisenach

FU Erzgebirge in Eisenach

SCHWARZENBERG.

Die FU Erzgebirge und der EAK Erzgebirge waren gemeinsam unterwegs, um die Stadt Eisenach zu entdecken. Wir tauchten ein in die Geheimnisse der Wartburg. In einer einstündigen Führung durch die Räumlichkeiten der Wartburg konnten wir uns von der Einmaligkeit der einzelnen Räume überzeugen.

Ein Ausdruck des Erstaunens bei der Besichtigung des Festsaals, wo am 3. Oktober 2016 eine „Tannhäuseraufführung“ stattfindet. „Nur noch wenige Karten erhältlich, die Gelegenheit eine Wagneraufführung zu erleben“, betonte Lilly Vicedom. Einmal die Akustik dieses Festsaales zu erleben, wäre schon ein Wiederkommen wert. Abschließend konnten wir gemeinsam den Museumsbereich und die Lutherstube erkunden. „Ich bin begeistert und tief beeindruckt und werde nochmals hierherkommen, um mir einen ganzen Tag für die Wartburg Zeit zu nehmen“, so die Reiseteilnehmerin Liliya Herold.

Von der Hitze gezeichnet kamen wir im Kartoffelhaus Eisenach sehr geschwächt an. Dort wurde getrunken und ausgezeichnet gegessen nach „Thüringer Art“. Schnell kehrten „alte Kräfte“ zurück! Der Gaststätte ist ein Kompliment für die schnelle und vor allem gute Küche zu machen.

Die beiden Stadtführerinnen holten uns pünktlich um 15:00 Uhr am Kartoffelhaus ab. Wir wandelten auf den Spuren der Heiligen Elisabeth, Johann-Sebastian Bachs und Martin Luthers. Die Besichtigung der Georgenkirche und das Erklingen der Orgel war ein Höhepunkt der Stadtführung.

Anschließend traten wir die Heimreise an. Ein Imbiss, ein Lutherrätsel, Lutherkekse und angeregte Gespräche folgten und im Nu waren wir im Erzgebirge angekommen. Lilly Vicedom verabschiedete sich mit den Worten, „Dank an die Reiseteilnehmer für die Disziplin, Neugierde, Offenheit und auf ein Neues im nächsten Jahr“. Die Fahrt 2017 führt höchstwahrscheinlich nach Görlitz. Bitte heute schon vormerken.

Text: Lilly Vicedom/10.09.2016